Wirtschaftsstandort

Gewerbe, Handel und Industrie

Frenkendorf bietet über 1600 Arbeitsplätze in Industrie, Handel und Gewerbe. Sieben Unternehmen beschäftigen jeweils mehr als 50 Personen. Grösste Arbeitgeberin ist die Mifa AG Frenkendorf, ein Produktionsbetrieb des Migros Genossenschaftsbundes mit 300 Beschäftigten.

In Frenkendorf niedergelassen sind Handels- und Fabrikationsbetriebe verschiedener Branchen, grössere Garagen und Unternehmen des Baugewerbes. Die Container-Umschlags- und Reparaturanlage schafft Beziehungen zur weltweiten Spedition.

Ein aktives und vielfältiges Kleingewerbe rundet das Bild ab. Der Verein Klein- und Mittelunternehmung Frenkendorf und Füllinsdorf (KMU) bemüht sich um aktuelle Themen, Ausstellungen und weitere Veranstaltungen (z.B. Weihnachtsmarkt) im Dorf.

Der Detailhandel

Die Artikel des täglichen Bedarfs können im Dorf gekauft werden. Die Erhaltung einer örtlichen Versorgung erscheint der Gemeindebehörde wichtig. Sie soll Gegengewicht zur Anziehungskraft von Einkaufszentren sein.

Die Landwirtschaft

Drei landwirtschaftliche Betriebe bestellen in Frenkendorf das eigene und das gepachtete Kulturland. Ein Hof liegt im Siedlungsgebiet, ausserhalb des Dorfes sind der Adlerhof und das Hofgut Schauenburg zu finden.

Die drei Betriebe halten zusammen rund 100 Stück Rindvieh. Die Landwirte widmen sich auch dem Ackerbau und pflegen ihre Kirsch- und Kernobstbäume.